Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Die Full-HD-Auflösung wird langsam abgelöst

Noch sind Bildschirme mit einer Full-HD-Auflösung in deutschen Wohnzimmern weit verbreitet. Full-HD bietet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und stellte lange Zeit den Standard dar, nachdem über einen jahrelang andauernden Prozess auch die Privatsender Ihr Material in Full-HD-Auflösung sendeten.

Doch das Ende von Full-HD scheint eingeleitet. Verbraucher wollen immer größe Geräte, bei gleichbleibendem Sitzabstand. Somit wirkt ein TV mit Full-HD-Auflösung im Auge des Betrachters nicht mehr so eindrucksvoll bezüglich der Bildschärfe und Qualität. Zunehmend werden die Full-HD Geräte daher von höherauflösenden Displays mit 4k bzw. UHD-Auflösung abgelöst.

Die Unterschiede zwischen 4k und UHD

4k ist eigentlich der Standard für Kinos, hat sich aber neben Ultra-HD (UHD) im Heimkinobereich für besonders hochauflösende Fernsehgeräte ebenso etabliert. Viele Hersteller verwenden das Label „4k“ aus Marketinggründen. Die Auflösung beträgt 4096 × 2160 Pixel.

UHD (Ultra-High-Definition) ist der neue Standard für TV-Bildschirme und umfasst eine Auflösung von 3840 × 2160 Pixel. Damit ist die Auflösung viermal so hoch wie bei Full-HD und 20-mal so hoch wie bei SD-Material. Ein Gerät, welches das Label „UHD“ tragen will, muss über geeignete Anschlüsse (HDMI 2.0 oder DisplayPort 1.2) verfügen.

Nicht alle Hersteller halten sich jedoch daran, Ihre Geräte ausschließlich mit dem Label „UHD“ zu kennzeichnen, sondern verwenden teilweise sogar die Kombination „4k Ultra-HD“.

 

Lohnt sich ein TV mit hochauflösendem Display?

Egal welchen Hersteller oder Händler man fragt, die Tendenz geht eindeutig zu immer größeren Bildschirmen. Auch bei Verbrauchern sind große Bildschirmdiagonalen immer mehr gefragt. Aktuell liegt die Durchschnittsgröße schon bei 55 Zoll. Einige Hersteller folgen diesem Trend und bieten ihre Top-Produkte teilweise erst ab einer Diagonale von 65 Zoll an. Wer zu solch einer Größe greift, sollte zu einem UHD-Gerät greifen. Bei kleineren Diagonalen reicht in der Regel auch ein Full-HD Fernseher.

Zwar übertragen Fernsehsender bisher fast ausschließlich HD-Material, Streamingdienste wie Amazon Prime Video oder Netflix bieten jedoch bereits Filme und Serien in UHD-Material an. Auch Digitalkameras, Camcorder oder Smartphones nehmen Video zunehmend in UHD auf

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.